Seite wählen

Ich suche den Mehrwert für meine Kunden und mache alle Leistungen transparent

Jens Minnemann
weiter

Meine Beweggründe

1. Struktur

Der langjährige Vorstandsvorsitzende eines Weltkonzerns sagte mir einmal im persönlichen Gespräch „Wenn ich dieses Unternehmen so wie meine privaten Finanzen führen würde, wäre dieses Unternehmen schon lange pleite.“

Das was auf den ersten Blick ungewöhnlich klingt, ist meiner langjährigen Erfahrung nach eher die Regel wie die Ausnahme. Viele Menschen arbeiten äußerst erfolgreich, ob als Unternehmer, Selbständiger oder Angestellter, und erwerben dadurch über ihr Berufsleben hinweg beachtliche Vermögenswerte. Dabei vernachlässigen sie es jedoch, diesen Vermögensaufbau systematisch und diszipliniert anzugehen. Vermögen entsteht somit häufig „zufällig“.

So habe ich in den vergangenen Jahren so manches Vermögensportfolio gesehen, das aus den unterschiedlichsten Immobilienarten bestand – breit verstreut über das ganze Land.

Auch Wertpapierdepots und Anlagestrategien werden – je nach Neigung – wie Briefmarken gesammelt. Zumeist ohne einem System oder einer Grundüberzeugung zu folgen. Dazu kommen Kunstgegenstände, Oldtimer, Streichinstrumente oder auch Wein als Sammelleidenschaft. Gut getarnt als Verquickung von Lebensfreude, Rendite und  Kapitalerhalt.

Dass das Ergebnis bei diesem Vorgehen im Hinblick auf Ertrag Rendite, Aufwand Kosten als auch Risiko weit unter dem bleibt, was bei einer systematischen Vorgehensweise möglich wäre, sollte nicht verwundern.

2. Gerechtigkeit

Gerechtigkeit bedeutet für mich:

* Gute Leistungen zu erbringen und dafür angemessen bezahlt zu werden.
* Meine Kunden ernst zu nehmen und von meinen Kunden ernst genommen zu werden.
* Transparente Darstellung der Gesamtkosten eines angebotenen Produktes.
* Für fehlerhafte Beratung einzustehen und entstandenen Schaden zu begleichen.
* Keine Lösungen zu empfehlen, die der Kunde nicht versteht und die nicht zur Denkwelt des Kunden passen.

Gerechtigkeit in die Finanzwelt zu bringen. Ist dieser Traum nicht zu abgehoben ? 

Ich meine nein. In den vielen Gesprächen, die ich in den vergangen Monaten mit Familie, Freunden, vermögenden Menschen und  Unternehmern, geführt habe, habe ich festgestellt, dass der Hunger nach Gerechtigkeit auch im Hinblick auf „die Finanzwelt“ groß ist.

Exzellente Leistung zu angemessenen Preisen. 

Dieser Wunsch ist bei vielen vermögenden Menschen ausgeprägt vorhanden und so mancher davon ist bereit für den Erhalt einer exzellenten Leistung auch einen angemessenen Preis zu bezahlen.

Allerdings erlebt der Anleger in der Praxis häufig, dass ihm „(unter-) durchschnittliche Leistungen“ zu „überdurchschnittlichen Preisen“ angeboten werden.

Warum ist dies so ?

Meine persönliche Meinung, die sich auf mehr als zwei Jahrzehnte praktischer Erfahrung in der Finanzwelt gründet, ist, dass die Finanzbranche stark getrieben ist von der Frage, wie sie mit dem Geld das ihr Kunden anvertrauen, möglichst viel Geld verdienen kann. Die Frage, wie sie einen möglichst hohen Nutzen für ihre Kunden erzielen kann, wird selten gestellt. Hohe Gehälter und Vergütungssysteme fördern zudem, dass der Nutzen für die Kunden häufig aus den Augen verloren wird.

Ausgangspunkt für viele Produktentwicklungen ist die Frage: „Wie können wir möglichst viel verdienen ?“ und nicht „Wie können wir den Nutzen für unsere Kunden maximieren und daran bestmöglich partizipieren ?“.

Ich bin davon überzeugt, dass Finanzdienstleister den Auftrag haben, ihren Kunden zu dienen und sich damit an aller erster Stelle die Frage stellen müssen, was ihren Kunden dient

Nur wer seinen Kunden exzellent dient, sollte auch exzellent verdienen !

Wie dies gelingen kann? Indem Interessenskonflikte vermieden werden und Beratungsleistung auch separat als Beratungsleistung vergütet wird – und nicht in einer „Mischkalkulation“, d.h. der Preis des Produktes die Beratung inkludiert.

Dies erfordert jedoch ein Umdenken, nicht nur innerhalb der Finanzbranche, sondern auch auf Kundenseite.

Wer bereit ist für Leistung angemessen zu bezahlen, wird langfristig besser fahren. Die Alternative ist heute weit verbreitet – intransparente Vergütungssystem, bei denen Beratung nichts kostet und auch Kosten für die Anlage in scheinbar überschaubaren masse vorhanden sind. Aber eben nur scheinbar, denn dort wo sich Kosten verdecken lassen, lässt sich umso ungenierter verdienen – und das Anlageergebnis (Ihr Vermögen !) schmälern.

3. Warum ich Gerechtigkeit und Struktur in die Finanzwelt bringen möchte ?

Weil ich es schade finde, dass Menschen viel Zeit und Energie einsetzen, um Vermögen aufzubauen und dann ihr erarbeitetes Vermögen Menschen anvertrauen, die vordergründig „das Beste“ des Kunden – sein Geld – im Visier haben.

Weil es mich ärgert, dass bei unsystematischer Vorgehensweise Wert verloren geht. Dieser Wert könnte, wenn nicht in den eigenen Vermögensaufbau, zumindest in Form einer sozialen Rendite (z.B. Spenden, Förderung von sozialen Projekten, Gründung einer Stiftung etc.) investiert werden.

Der von mir sehr geschätzte Finanzanalytiker und Kolumnist der F.A.Z, Volker Looman, schreibt „Meiden Sie, wenn es um Geld geht, den Banker von vorn, den Versicherungsvertreter von hinten und den Vermittler von allen Seiten. Bildung und Erfahrung sind die einzige Versicherung vor Reinfällen bei Geldgeschäften. Es gibt in Deutschland keine Finanzberatung, sondern nur provisionsgetriebene Verkäufe von Finanzprodukten aller Art. Folglich müssen Sie sich um Ihr gutes Geld kümmern.“ (Quelle: F.A.Z.)

Dazu möchte ich anleiten und mit meiner Expertise in der Entwicklung und Strukturierung von Vermögen einen Beitrag leisten und dabei helfen ihr Vermögen zu strukturieren und unter Ertrags, Kosten- und Risikogesichtspunkten zu optimieren – auch im Hinblick auf die Übertragbarkeit auf kommende Generationen.

Dies spornt mich an!

[To do: Unterschrift einfügen]

Ihr Jens Minnemann

Ich freue mich auf Ihre Nachricht

Gerne rufe ich Sie zurück.

Bitte hinterlassen Sie mir dazu Ihre Kontaktdaten und teilen Sie mir mit,
wann ich Sie am Besten telefonisch erreichen kann.

Datenschutzvereinbarung

15 + 15 =